Keld

Über die Hälfte meines „Coast to Coast“ Weges ist bereits gelaufen. Im unscheinbaren Ort Keld mit 26 Einwohner steht in meiner Wanderkarte „Half Way Point“.

image

Nach dem Lake District wurde das Wetter wirklich besser. Man kann sagen in England ist der Sommer angekommen.

image

Einen Tag zuvor war ich noch in der Kleinstadt Kirkby Stephen, dort war ein Treffen der Gypsy People aus ganz England. Das sind Sinti und Romans-Leute mit ihren Pferdekutschen. Zur Show werden die Kutschen recht aufgeputzte.

image

Richmond war für mich eine recht hektische Stadt nach dem ruhigen Landleben. Toll anzusehen, aber der Marktplatz war eine Baustelle. Überragt wird die Stadt mit der Burg der Normannen, aus dem 11.Jahrhundert.

Es geht nun wieder in das nächste Moor. Davor habe ich großen Respekt, weil der Weg sehr schlecht bis gar nicht markiert ist und ich mich schon mal total verlaufen habe.

Advertisements

Über Joschi

Mit diesem Blog versuche ich ein Tagebuch über meine Wanderung auf verschiedene Trail´s zu schreiben. Wahrscheinlich wird dies lückenhaft oder zeitlich versetzt geschehen, da ich nicht überall einen Empfang habe. Lange Wanderungen auf Pilgerwegen durch Europa haben mir schon etwas an Erfahrung gegeben, jedoch ein neuer Trail ist wieder eine neue Herausforderung. Von vielen Faktoren ist dies abhängig, wie Verpflegung, Wetter, Kondition, Gesundheit und noch ein bischen Glück gehört auch noch dazu.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Keld

  1. Rolf Pest schreibt:

    Hallo Joschi,
    danke für deine interessanten Reiseberichte. Wir wünschen dir alles Gute auf deinem weiteren Wanderweg. Vor allen Dingen wünschen wir dir besseres Wetter.
    Grüße aus Sardinien
    Rolf u. Moni

    Gefällt mir

  2. Irene Gehrig schreibt:

    Hallo Joschi
    Wir denken ganz fest an dich und werden dich auf diesem Weg dich begleiten das du den richtigen Weg findest!
    Ist immer wieder schön in deinem Blog zu lesen wie auch die Fotos!
    Da hat man ja das Gefühl man sei um 1-2 Jahrhundert zurück versetzt!
    Es Grüßt dich Irene nnd Bruno

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s