Albany

Die Nächte an der Küste können ziemlich kalt sein. So hatte es in Denmark als es Montags wieder weiterging 11ºC. Zwei Tage später unter 8ºC am Morgen – in dieser Nacht war es selbst in meinem Zelt sehr schattig.

image

Tagsüber wurde es dann wieder richtig heiß, trotz Wind.

image

Beim Frühstück schaut mir das Shelter-Maskottchen zu.

image

Noch ein paar Kilometer um die Bucht herum, dann ist das Ende des Bibbulmun Track in Albany erreicht.

image

Direkt vor dem Visitor-Center steht die Hinweistafel. Aber für mich ist hier noch nicht das Ende meiner Wanderschaft. Da ich ja Bibb-Quereinsteiger von Northcliffs bin, geht es nach 3 Ruhetage in Albany wieder in Northcliffs weiter, dieses mal nach Norden. Für etwa 11-12 Tage bis nach Balingup.

image

Sehr modern die Entertainment-Hall in Albany.

image

Bis Anfang der 1970er Jahre war hier das Zentrum des Walfangs in Australien. Dann hat sich das in „Whale Watching“ gewandelt. Die Wale sind aber erst im Winter zu sehen (Juni-September).

Advertisements

Über Joschi

Mit diesem Blog versuche ich ein Tagebuch über meine Wanderung auf verschiedene Trail´s zu schreiben. Wahrscheinlich wird dies lückenhaft oder zeitlich versetzt geschehen, da ich nicht überall einen Empfang habe. Lange Wanderungen auf Pilgerwegen durch Europa haben mir schon etwas an Erfahrung gegeben, jedoch ein neuer Trail ist wieder eine neue Herausforderung. Von vielen Faktoren ist dies abhängig, wie Verpflegung, Wetter, Kondition, Gesundheit und noch ein bischen Glück gehört auch noch dazu.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Albany

  1. peter trolli schreibt:

    Hallo Joschi,
    herzlichen Glückwunsch, dass Du den Südlichen Teil des Bibbulmun Tracks bewältigt hast.
    Für den nördlichen Abschnitt wünschen wir Dir wärmere Nächte, viele schöne Ausblicke und zahlreiche neue Reise- und Wandereindrücke und Begegnungen mit den Menschen. Wir verfolgen weiterhin Deinen Bibb Track mit großem Interesse! Viel Erfolg. Herzliche Grüße Peter

    Gefällt mir

  2. Reimund Rudin schreibt:

    Hallo Joschi, toll daß Du den südl. Teil hinter Dir hast, für den nördl. Teil deines Weges wünschen wir Dir ein besseres Wetter ., weiterhin viel Spaß und Durchhaltevermögen und tolle Eindrücke für nördlichen Teil .Tschüß und bis bald. R. R.

    Gefällt mir

  3. Reinhard Enzinger schreibt:

    Hallo Joschi,
    ich verfolge alle deine Wanderungen seit du diese im Internet anbietest. Ich wünsche dir auf für die norgehende Route tolle Eindrücke und viele Begegnungen mit Menschen. A propos: du berichtest diesmal kaum von Begegenungen. Bedeutet dies, dass dein Weg sehr einsam ist? Und ich vermisse auch den Trailnamen oder gibt es den nicht in Australien?
    Alles Gute! Es grüßt herzlich Reinhard E.

    Gefällt mir

    • Joschi schreibt:

      Du hast recht Reinhard, es ist kaum jemand unterwegs. Im Shelter-Logbuch stehen 2 dt. Mädchen (19+21) die 2-3Tage vor mir laufen. end-to-end Hiker sind es im Jahr ca. 30. Kurzwanderer etwa 40. Hier hat die Park and Wildlife Org. mit der Bibbulmun Foundation einen großen Aufwand zu leisten.

      Gefällt mir

  4. Dietmar schreibt:

    Hallo Joschi, herzl. Glückwunsch zur Bewältigung des südlichen Teiles des Bibbulmun Tracks. Für den nördl. Teil, eine neue Herausforderung, dies wirst Du mit Bravour bewältigen. Bitte mach recht viele Fotos von unterwegs, auch von den Menschen die Dir begegnen. Ich freue mich auf Deinen Vortrag !! Lb. Gruß aus dem „närrischen“ Augsburg vom Dietmar (morgen sind wir wieder im 1516 zum Rosenmontagsball)

    Gefällt mir

  5. Gerda schreibt:

    Hallo Joschi, super – jetzt hast Du schon ein gutes Stück des Trails hinter Dir. Bist heil aus der „Schlangengrube“ gekommen, konntest den Rochenfütterern zuschauen und den wunderschönen, aber beschwerlichen Strand entlangwandern. Das bißchen Kälte hälst Du auch noch aus – allerdings schläft sich`s schlecht, wenn man friert. Wieviel Kilo Körpergewicht hast Du schon verbrannt? Ich hab mir`s derweil in Bad Füssing in der Sauna gutgehen lassen und habe inzwischen meinen Flug nach Bilbao gebucht. 39 Tage habe ich mir diesmal genehmigt. Ist ja auch ein ganz schönes Stück Weg an der Küste entlang.
    Dir weiterhin einen guten, schönen und interessanten Weg und nette Begleiter/innen!
    Liebe Grüße! Gerda

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s