Ostsee

Meine Wanderung am Grünen Band hatte ich in 2 Abschnitte geteilt. Von Hof nach Helmstedt war ich schon 24 Tage unterwegs. Nun stand der letzte Teil von 460 km von Helmstedt nach Boltenhagen an der Ostsee an.

Mein Auto hatte ich privat, nahe der Grenze in Beendorf bei Helmstedt geparkt.

Das Wetter zum Wandern war sehr warm. Aber wer im Sommer schon mal in Australien war, muß auch dieses aushalten. Wichtig war, genügend Wasser (2 Liter) dabei zu haben.

Manchmal ging es ziemlich lange, Kilometerlang auf dem Kolonnenweg dahin, ohne jemand sehen oder zu treffen.

Nach einer Woche kam ich bei Schnackenburg an die Elbe. Dieser heiße Sommer machte der Schifffahrt auf der Elbe große Probleme. Auf Nachfrage beim Fährmann erfuhr ich, dass wir nur noch 40cm Wasser unter dem Kiel haben. So erklärt sich, dass viele Elbefähren ihren Betrieb eingestellt hatten, wie z.B. in Hitzacker.

Drei Tage lang auf dem baumlosen Elbedamm-Radweg (Schnackenburg-Lauenburg) macht einem etwas mürbe.

Meine Übernachtungen am Elbedamm waren für mich keine Probleme. Mein Zelt baute ich spät Abends auf und Morgens um 7:00 war ich schon wieder weg, ohne Spuren zu hinterlassen (etwas niedergedrücktes Gras). Obwohl mein Nachtlager verbotener Weise im Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe lag.

Entlang dem Elbe-Lübeck-Kanal geht es Richtung Ratzeburg.

Kurze Stadtbesichtigung, Übernachtung in der Jugendherberge und weiter geht die Wanderung an den Schaalsee.

Nach 39 Etappen erreiche ich bei Priwall die Ostsee an einem FKK-Strand.

Die Grenzbefestigung und das Grüne Band gehen noch bis Boltenhagen, heute ein feudaler Urlaubsort. Hier endet für mich nach 40 Etappen/Tagen die Wanderung entlang des Grünen Bandes.

Advertisements

Über Joschi

Mit diesem Blog versuche ich ein Tagebuch über meine Wanderung auf verschiedene Trail´s zu schreiben. Wahrscheinlich wird dies lückenhaft oder zeitlich versetzt geschehen, da ich nicht überall einen Empfang habe. Lange Wanderungen auf Pilgerwegen durch Europa haben mir schon etwas an Erfahrung gegeben, jedoch ein neuer Trail ist wieder eine neue Herausforderung. Von vielen Faktoren ist dies abhängig, wie Verpflegung, Wetter, Kondition, Gesundheit und noch ein bischen Glück gehört auch noch dazu.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Ostsee

  1. Wocki schreibt:

    Hallo Joschi, wieder eine tolle Tour. Muß eine schöne Gegend sein. Danke noch für den Nachtrag.
    Liebe Grüße RUTH UND Gunter

    Gefällt mir

  2. Gehrig Irene schreibt:

    Hallo Joschi
    Hat dich wieder die Wanderlust gepackt? Du bist ein pfundskerl.
    Ich bestaune dich, wie du das jedesmal hinkriegst.
    Es Grüsst dich Irene und Bruno

    Gefällt mir

  3. Schlecht peter schreibt:

    Hallo Josef
    Bei diesen Temperaturen unterwegs zu sein, für uns unvorstellbar. Dazu noch übernachten im Zelt
    Aber du schaffst das locker. Bist halt a ganz „Hagabuchener. Noch viele gute Erfahrungen wünschen wir dir und wir denken an dich. Peter und Rita

    Gefällt mir

  4. Michael schreibt:

    Hallo Joschi,
    Danke, dass Du mich an Deinen Schritten teilhaben lässt.
    Komm wieder gut zurück.
    Michael

    Gefällt mir

  5. Philomena Fürmetz schreibt:

    Hallo Joschi, da waren wir auch schon, aber mit dem Fahrad. Eine schöne und interessante Gegend!
    Liebe Grüße Mina

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s